MEHRwert mit CSR – Soziales Engagement und verantwortungsvolles Handeln bei DER THÜNKER Business Center

Soziales Engagement und nachhaltiges Handeln sind Teile einer erfolgreichen Unternehmenskultur. Einer, der Corporate Social Responsibility (CSR) seit vielen Jahren konsequent umsetzt und in der Öffentlichkeit kommuniziert, ist Wilfried Thünker, Inhaber von Deutschlands ältestem Business Center DER THÜNKER.

Regelmäßig unterstützt das Unternehmen Vereine und Initiativen, wie zum Beispiel die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, das Sarkoidose-Netzwerk, die Lebenshilfe Bonn oder die international tätige Hilfsorganisation German Doctors. Darüber hinaus sucht es bei der Umsetzung von CSR-Projekten die Kooperation mit anderen Unternehmen sowie sozialen Verbänden und Initiativen.

Netzwerkarbeit als CSR-BotschafterNetzwerkarbeit als CSR-Botschafter

Wilfried Thünker wurde 2014 zu einem der ersten CSR-Botschafter der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg berufen.

„Soziales Engagement ist ja nicht mein Kerngeschäft. Ich sehe mich eher als Initiativ-Geber und Vermittler von Kontakten und Kompetenzen“, erklärt Thünker. Wenn er von Missständen, sozialen Problemen oder einem akuten Notstand erfährt, trommelt er die richtigen Leute zusammen, um Informationen auszuwerten und Hilfsmöglichkeiten abzustimmen. „Und wenn es mich packt, dann will ich auch handeln“, so Herr Thünker.

Die Hannelore Kohl Stiftung hat Herr Thünker beispielsweise mit dem Bonner SC zur Prävention von Sportverletzungen an einen Tisch gebracht. Ihm ist nicht nur das reine soziale Engagement wichtig, sondern auch, dass die Hilfe wirklich bei Bedürftigen ankommt und nicht zur Kostendeckung im Verwaltungsapparat großer Hilfsorganisationen verschwindet.

Sozial aktiv in der Region

Als gebürtiger Rheinländer möchte Herr Thünker dieses Engagement vor allem regional leisten. Darum setzt er bei seiner Unterstützung auf Projekte und Initiativen in der Region und engagiert sich regelmäßig beim „Marktplatz Gute Geschäfte“, der jährlich von der IHK Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet wird. Zahlreiche Kooperationen sind daraus hervorgegangen. So stellt er gemeinnützigen Initiativen unentgeltlich Büros und Konferenzräume, zum Beispiel für Gremien-Sitzungen oder Aufklärungsgespräche, zur Verfügung. Darüber hinaus bietet er Mitarbeitern von sozialen Organisationen bei Bedarf Telefontraining an.

It’s for Kids Projekt-Unterstützung

Über die It’s for Kids Stiftung, die sich seit 20 Jahren bundesweit für vernachlässigte, missbrauchte oder benachteiligte Kinder einsetzt, wurde Herr Thünker von einem seiner Kunden informiert. Die Stiftung fördert verschiedene Projekte in den Bereichen Bildung, Ernährung oder Gesundheit. Unterstützt wird die Kinderschutzstiftung vom Netzwerk “Gemeinschaft sozial engagierter Unternehmen”, dessen Mitglieder in regionalen Gruppen regelmäßig kreative Spendenaktionen entwickeln und über die Unterstützung sozialer Projekte entscheiden.

Ende 2018 hat Wilfried Thünker dann die Gründung einer regionalen GsU-Gruppe initiiert, der sich mittlerweile über 15 Unternehmerinnen und Unternehmer angeschlossen haben. Die Gruppe trifft sich einmal im Monat, hat sich mit sozialen Initiativen vernetzt und öffentlichkeitswirksam auf ihr Engagement aufmerksam gemacht.

Handy Recycling für den guten Zweck

Eine ihrer kreativen Spenden-Aktionen ist die Sammlung nicht mehr genutzter Mobiltelefone und Tablets. Schätzungen zufolge liegen allein in Deutschland mehr als 140 Millionen Alt-Geräte in Schubladen und Schränken. „Wenn man die alle sammelt und für jedes Gerät nur ein oder zwei Euro aus der Wiederverwertung der Wertstoffe generiert, hätten wir enorme Mittel für die Kinder zur Verfügung, denen es nicht gut geht“, erklärt Herr Thünker.

Mit dem Geld aus den Kreativ-Spenden unterstützt „It’s for kids“ derzeit deutschlandweit über 100 Projekte, Initiativen und andere Stiftungen. Dazu benötigt sie Unterstützung von Unternehmern mit ihren Netzwerken aus Kunden und Geschäftspartnern. „Ich möchte etwas tun, aber als Einzelunternehmer kann ich das nicht immer allein stemmen“, erklärt Wilfried Thünker. Mit einer Gruppe von 30 Unternehmen habe man ganz andere Möglichkeiten. „Jeder kennt jemanden, der jemanden kennt, der helfen kann, das ist die Devise.“

Unternehmens-MEHR-wert

Unternehmens-MEHR-wert

Über die „Gemeinschaft sozial engagierter Unternehmen“ hinaus unterstützt das Business Center DER THÜNKER jedes Jahr soziale Projekte und Initiativen in der Region.

Oft sucht Inhaber Wilfried Thünker auch einen persönlichen oder unternehmerischen Bezug zu den Projekten. Als Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Modellprojekts „BG 3000“ setzt er sich zum Beispiel für die digitale Bildung von Kindern und Jugendlichen ein.

Im Rahmen der „Save your head“ Kampagne hat er für die Fahrrad-AG der Johannes-Rau-Schule in Bad Godesberg Fahrradhelme gestiftet. Aus seiner Erfahrung als ehemaliger Radrenn-Profi weiß er, wie wichtig der richtige Kopfschutz beim Radfahren ist.

Dieser persönliche Bezug helfe ihm auch, den eigenen Kunden gegenüber das soziale Engagement von DER THÜNKER glaubhaft zu kommunizieren.

Schließlich habe man als erfolgreiches Unternehmen innerhalb einer Gesellschaft gegenüber, eben dieser Gesellschaft, immer auch eine Verantwortung.

“Unsere Kunden kommen nicht zu uns, weil sie über unser Engagement in der Zeitung lesen, sondern weil wir sie insgesamt in Sachen soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit überzeugen. Mit dem Engagement gebe ich der Gesellschaft einen Teil von meinem Erfolg zurück, ich halte das für selbstverständlich“, so Herr Thünker.

20. September 2019
Marktplatz Gute Geschäfte Bonn/Rhein-Sieg und CSR

9. Marktplatz Gute Geschäfte in Bonn/Rhein-Sieg

14. August 2019
CSR Handlungsfelder

Infotreffen für den 9. Marktplatz Gute Geschäfte IHK Bonn/Rhein-Sieg

Am 14. August veranstaltet die IHK Bonn/Rhein-Sieg zur Vorbereitung des Marktplatz Gute Geschäfte eine Info-Veranstaltung für Unternehmen. Der 9. Bonner Marktplatz Gute Geschäfte findet am Freitag, […]
23. Mai 2019
CSR Handlungsfelder

CSR Rheinland (Corporate Social Responsibility)

11. April 2019
CSR-Kompetenzzentrum-Rheinland-BonnNRW

CSR Kompetenzzentrum Rheinland NRW

22. Februar 2019
Getränke-Service Vendel eK

Getränke-Service Vendel eK LUDWIG 2019 CSR-Botschafter

Jetzt anfragen